Financery, 2018 von Maria Mann gegründet, ist der erste Finanz-Service, mit dem Frauen Geld investieren und so unabhängig für sich vorsorgen können.
Der Gender Lifetime Earnings Gap zeigt, dass Frauen in ihrem Leben nur etwas mehr als halb so viel verdienen wie Männer. Die Gründe hierfür sind bekannt: Gehaltsunterschiede von durchschnittlich 21,5%, Auszeiten für die Betreuung von Kindern oder die Pflege von Angehörigen, und: 50% der Frauen arbeiten in Teilzeit. Das Problem: Das Rentensystem in Deutschland basiert auf der erbrachten Einkommenszeit und -höhe. Somit führt das geringere Einkommen zu einem höheren Risiko der Altersarmut von Frauen. Laut der Süddeutschen Zeitung erwartet 75% der heute 35-jährigen Frauen eine Rente von 400 Euro.

Wir haben einen Finanz-Service entwickelt, der einen pragmatischen Lösungsansatz verfolgt und Möglichkeiten des Finanzmarktes, die sich bewährt haben, in eine intuitive, leicht verständliche Webanwendung einbindet. Dabei erstellt unser Algorithmus einen auf die Kundin zugeschnittenen Anlagevorschlag. Das Portfolio besteht aus, wenn möglich, nachhaltigen ETFs der Marke iShares. Die Kooperation mit WeAdvise ermöglicht dem Fintech, seinen Kund*innen eine hochmoderne Technologie zur Verfügung zu stellen. Ziel ist, Frauen finanziell zu stärken und dabei flexibel auf ihre individuellen Einkommenskurven einzugehen. Bisher nutzen nur 13% der Frauen in Deutschland die Renditechancen des Kapitalmarktes und investieren. Dabei bieten gerade digitale Lösungen umfangreiche Vorteile: eine automatisierte Vermögensanlage – ohne Zeitaufwand, kostengünstig – ohne Provisionen für Berater, und flexibel – ohne Mindestanlagesumme oder -laufzeiten. Zusammen mit den Finanzexpert*innen und strategischen Partner*innen umfasst das Team von Financery etwa 30 Mitarbeiter*innen.


Gründungsdatum
Gründer
Maria Mann
Branche
Finanzdienstleistung