Verspannte Schultern, Nacken- und Rückenschmerzen. Eingeschränkte Beweglichkeit. Die meisten kennen mindestens eine dieser Beschwerden, doch die wenigsten unternehmen aktiv etwas dagegen aus Bequemlichkeit, fehlendem Wissen und Unsicherheit.

Dabei kann ein kleiner Aufwand bereits große Wirkung erzielen. Muskelstärkende Übungen spielen hier eine große Rolle. Doch was gibt es da alles? Was hilft wirklich? Ist diese Internetseite, die Übungen vorschlägt, wirklich seriös? Und nach der Arbeit hat man nun wirklich keine Lust mehr, sich um die Gesundheit zu kümmern – Wenn man es nicht sowieso bereits vergessen hat.

Der AmbiCoach kann hier auf dem Smartphone oder Tablet die nötigen Anreize und Unterstützung leisten: Gesundheitsübungen von Physiotherapeuten und Sport Coaches, eine virtuelle Übungsanleitung und Live Feedback zu deiner Übungsausführung sind alles mit an Bord.
Über die Handy Kamera werden Bewegungen erkannt, 3D-Daten generiert und anschließend ausgewertet.
Bisher sind sämtliche Übungen primär auf Büroarbeit ausgelegt, der Übungskatalog wird allerdings permanent erweitert. So ist der AmbiCoach nicht ausschließlich für die betriebliche Nutzung gedacht, sondern für jeden hilfreich.

So wollen wir einem der wichtigsten Probleme unserer Gesellschaft den Kampf ansagen: Gesundheitsproblemen!
Wir möchten nicht nur das Bewusstsein für gesundheitsfördernde Maßnahmen erhöhen, sondern Gesundheitsförderung für alle verfügbar machen. Und wie geht das besser im Zeitalter der Smartphones als mit einer App und einem virtuellen Coach „to go“?

Als Ausgründung aus der Universität Tübingen und Mitglied des Cyber Valley Start-up Netzwerkes, haben wir reichhaltige Expertise und Unterstützung im Hintergrund. Zu unserem Advisory Board gehören Professoren der Medizin, Physiotherapeuten, Coaches und Consultants.


Gründungsdatum
Auf der Suche nach einem Investor!
Nein
Gründer
Christian Frede, Caroline Dabels, Stephan Dabels
Branche
Gesundheit, IT